Programme / Filme / Vergiss Amerika

1 von 1
vergissamerika
01:36
Vergiss Amerika

Kontakt

  • André Piefenbrink
  • PR Redakteur
  • Tel: 0221/6509-3011
  • Fax: 0221/6509-9-3011

apiefenbrinkSPAMFILTER@brainpool.de

Vergiss Amerika

Mit ihrem ersten Kinofilm gelang Jungregisseurin Vanessa Jopp ein erstaunliches Debüt. Die Dreiecksgeschichte um Liebe, Freundschaft und zerplatzte Illusionen begeisterte die Kritiker. Der Film konnte bereits vier Auszeichnungen gewinnen: den Hypo-Nachwuchs-Preis 2000, den Bayerischen Filmpreis, den Studio Hamburg Nachwuchspreis sowie den Firststeps Award 2000.

In der Begründung der Jury heißt es unter anderem: "Der Film erzählt die Geschichte vom Verlust der Unschuld, dass die Schmerzen so fühlbar werden wie das Glück, das mit dem Erwachsenwerden einhergeht. Man merkt, dass es dabei nicht nur darum geht, das deutsche Neuland zu entdecken, sondern auch die dortigen Probleme zu benennen, wobei Vanessa Jopp jene Kunst beherrscht, über der Realität nie ihre Figuren aus den Augen zu verlieren. Sie geht dorthin, wo es wehtut, und vergisst darüber nie, dass Kino in erster Linie unterhalten soll."

"Vergiss Amerika" ist ein Film über drei junge Menschen und eine Kleinstadt in Ostdeutschland. Eine Geschichte über Zukunftsträume und die manchmal triste Realität.

Inhalt:

Einen Freund wie Benno zu haben - das ist das Beste, was dir passieren kann. Besonders wenn du jung bist, David heißt und in Aschleben wohnst, einem gottverlassenen Kaff. Wenn du das Blitzen in Bennos Augen siehst, dann weißt du, dass gleich wieder was passieren wird...

Eines Tages taucht Anna aus Halle auf, mit den strahlenden Augen und dem frechen Grinsen. Sie träumt davon, ein Star zu werden. Natürlich ist es Benno, der Annas Herz erobert. David schaut zu und fragt sich, wann sein Leben wohl endlich beginnen wird. Zivildienst, Schauspielschule, Militär: Die Wege der drei gehen auseinander. Als sie wieder in Aschleben zusammenkommen, scheint die große Welt so unerreichbar wie eh und je. Nach einem Arbeitsunfall sitzt Davids Vater im Rollstuhl. Sein Bruder hat keine Lehrstelle und David, der Fotograf werden will, verliert seinen Job im Fotostudio. Nur Benno hat große Pläne: Auf Pump eröffnet er einen Handel mit großen amerikanischen Autos - aber die Einzigen, die mit ihm Geschäfte machen, sind polnische Autodiebe. Anna scheint ihre Träume freiwillig aufzugeben: Sie kommt aus Berlin zurück, nach dem Abschluss der Schauspielschule, um mit Benno zusammen zu sein. Im neuen Supermarkt arbeitet David an der Fischtheke - schlimm genug, aber besser als nichts. Er schläft mit der Kollegin vom Parfümstand - aber eigentlich will er nur Anna, schon immer. Benno verliert sich in kriminellen Geschäften, und Anna sucht Halt bei David. David und Anna verbringen eine leidenschaftliche Nacht. Benno reagiert darauf, aber anders als erwartet: Sein Kampfgeist erwacht, die Freundschaft der Jungs wird überleben. David schuldet ihm eine Fahrt nach Polen, Hilfe beim Ausstieg aus den miesen kleinen Geschäften. Sie fahren in zwei Wagen, im Radio läuft ein Song von America. Und dann - aus heiterem Himmel - wird die Zeit mit Benno zu Ende sein: eine Zeit voll enttäuschter Hoffnungen und geplatzter Träume, voller Leidenschaft und Wut - und doch, ganz einfach, die beste Zeit des Lebens.

Eine Koproduktion von AVISTA, BRAINPOOL, KINOWELT und WDR.

Darsteller: Marek Harloff, Roman Knizka, Franziska Petri, Andreas Schmidt Schaller, Rita Feldmeier, Gerd Lohmeyer, Ursula Doll

Nominierungen und Awards

2001
Bayrischer Filmpreis: Bester Film
2000
Vanessa Jopp
Studio Hamburg Nachwuchspreis
2000
Firststeps Award 2000
2000
Vanessa Jopp
Regie-Förderpreis der Hypovereinsbank

Info

Drehbuch: Maggie Peren
Regie: Vanessa Jopp
Kamera: Judith Kaufmann
Länge: 85 min
Start: 09.11.2000
© BRAINPOOL TV GmbH