Programme / Shows / Bundesvision Song Contest

1 von 12
Buvisoco_neu_01
03:09
Bundesvision Song Contest

Kontakt

  • Katja Plüm
  • Teammanager Public Relations
  • Tel: 0221/6509-3010
  • Fax: 0221/6509-9-3010

kpluemSPAMFILTER@brainpool.de

Links

Bundesvision Song Contest

Ein absolut hochklassiges Musik-Event ist der Bundesvision Song Contest. Germany 12 points – das steht für den Initiator und Moderator Stefan Raab fest. Deshalb nehmen auch nur deutsche Musik-Acts an dem Wettbewerb teil – aus jedem Bundesland einer!

Bereits etablierte Bands und Nachwuchskünstler aus der gesamten Republik bekommen beim Bundesvision Song Contest die Möglichkeit, sich der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und die Charts zu stürmen. Diese Chance haben Seeed, Subway to Sally, Fettes Brot, Fräulein Wunder, Revolverheld, Polarkreis 18, Clueso, Sido, Deichkind, Mia, Jan Delay, Peter Fox, UNHEILIG, Juli, LAING, Tim Bendzko u.v.a. bereits genutzt.

Den Gewinner bestimmen die Zuschauer zu Hause. Per Telefon oder SMS können sie ihre Stimme abgeben und ihrem Favoriten auf das Siegertreppchen verhelfen. Lokalpatriotismus ist hier übrigens nicht verboten – dem Künstler aus dem eigenen Bundesland seine Stimme zu geben ist sogar erwünscht und oft entscheidend für den Sieg!

Während 2005 die Gruppe "Juli" als Sieger aus dem Wettbewerb hervorging, konnten 2006 "Seeed", 2007 "Oomph! feat. Marta Jandová", 2008 "Subway to Sally", 2009 "Peter Fox" und 2010 "UNHEILIG" das Publikum von sich überzeugen. 2011 belegte Newcomer "Tim Bendzko" den ersten Platz. 2012 Jahr konnte das Duo "Xavas", bestehend aus Soulsänger Xavier Naidoo und Rapper Kool Savas, mit dem Song "Ich schau nicht mehr zurück" den Wettbewerb für sich entscheiden. 2013 triumphierte Bosse aus Niedersachen mit "So oder so" und 2014 machten Revolverheld mit "Lass uns gehen" das Rennen.

Man muss aber nicht immer gewinnen, um zu gewinnen! Jedes Jahr gab es für die teilnehmenden Bands und Einzelkünstler nach dem Bundesvision Song Contest Chart-Sprünge im zweistelligen Bereich, teilweise verbesserten sich die Singles einzelner Künstler um bis zu 86 Plätze!

Übersicht:

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 29.08.2015 in Bremen:
1. Mark Forster (Rheinland-Pfalz) mit "Bauch und Kopf": 170 Punkte
2. Donots (Nordrhein-Westfalen) mit "Dann ohne mich": 117 Punkte
3. Yvonne Catterfeld (Thüringen) mit "Lieber so": 114 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 20.09.2014 in Göttingen:
1. Revolverheld (Bremen) mit "Lass uns gehen": 180 Punkte
2. Jupiter Jones (Rheinland-Pfalz) mit "Plötzlich hält die Welt an": 124 Punkte
3. Teesy (Sachsen-Anhalt) mit "Keine Rosen": 102 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 26.09.2013 in Mannheim:
1. Bosse (Baden-Württemberg) mit "So oder so": 153 Punkte
2. Johannes Oerding (Hamburg) mit "Nichts geht mehr": 145 Punkte
3. MC Fitti (Berlin) mit "MC Fitti mit'm Bart": 105 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 28.09.2012 in Berlin:
1. Xavas (Baden-Württemberg) mit "Ich schau nicht mehr zurück": 172 Punkte
2. LAING (Sachsen) mit "Morgens immer müde": 142 Punkte
3. Ich Kann Fliegen (Niedersachsen) mit "Mich kann nur Liebe retten": 109 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 29.10.2011 in Köln:
1. Tim Bendzko (Berlin) mit "Wenn Worte meine Sprache wären": 141 Punkte
2. Flo Mega (Bremen) mit "Zurück": 111 Punkte
3. Bosse feat. Anna Loos (Niedersachsen) mit "Frankfurt/Oder": 102 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 01.10.2010 in Berlin:
1. UNHEILIG (Nordrhein-Westfalen) mit "Unter Deiner Flagge": 164 Punkte
2. SILLY (Sachsen-Anhalt) mit "Alles Rot": 152 Punkte
3. Ich+Ich (Berlin) mit "Yasmine": 100 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 13.02.2009 in Potsdam:
1. Peter Fox (Berlin) mit "Schwarz zu Blau": 174 Punkte
2. Polarkreis 18 (Sachsen) mit "The Colour of Snow": 131 Punkte
3. Rage (Nordrhein-Westfalen) mit "Gib Dich nie auf": 112 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 14.02.2008 in Hannover:
1. Subway to Sally (Brandenburg) mit "Auf Kiel": 147 Punkte
2. Clueso (Thüringen) mit "Keinen Zentimeter": 146 Punkte
3. Down Below (Sachsen-Anhalt) mit "Sand in meiner Hand": 96 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 09.02.2007 in Berlin:
1. Oomph! Feat. Marta Jandová ( Niedersachsen) mit "Träumst Du": 147 Punkte
2. Jan Delay (Hamburg) mit "Feuer": 138 Punkte
3. Kim Frank (Schleswig-Holstein) mit "Lara": 101 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 09.02.2006 in Wetzlar:
1. Seeed (Berlin) mit "Ding": 151 Punkte
2. Revolverheld (Bremen) mit "Freunde bleiben": 136 Punkte
3. In Extremo (Hessen) mit "Liam": 104 Punkte

Platzierung "Bundesvision Song Contest" am 12.03.2005 in Oberhausen:
1. Juli (Hessen) mit "Geile Zeit": 159 Punkte
2. Fettes Brot (Schleswig-Holstein) mit "Emanuela":130 Punkt
3. Sido (Berlin) mit "Mama ist stolz": 113 Punkte

Nominierungen und Awards

2005
ECHO "Medienpartner des Jahres"
2015
Nominiert für Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung/Spezial

Info

Produzent: Jörg Grabosch
Gastgeber: Stefan Raab
Erste Ausstrahlung: 12.03.2005
Shows: 10
© BRAINPOOL TV GmbH