Programme / Shows / Die Deutschen Meister 2013

1 von 6
Die Deutschen Meister 01

Kontakt

  • Katja Plüm
  • Teammanager Public Relations
  • Tel: 0221/6509-3010
  • Fax: 0221/6509-9-3010

kpluemSPAMFILTER@brainpool.de

Die Deutschen Meister 2013

Höchstleistungen in höchst ungewöhnlichen Disziplinen: Das war das Show-Event "Die Deutschen Meister 2013" mit Kai Pflaume im Ersten. In insgesamt vier Spielrunden traten seit dem 19. Oktober 2013 die schlausten, stärksten und schnellsten Wettkämpfer des Landes im Kampf um den begehrten Titel und das Preisgeld von 100.000 Euro gegeneinander an. Auch prominente Experten waren mit von der Partie. So wurde Kai Pflaume unter anderem von der zweifachen Olympiasiegerin und vierfachen Weltmeisterin im Eiskunstlauf Katarina Witt, Schauspieler und "Tatort"-Kommissar Axel Prahl, Fußballkommentator Marcel Reif, „Tatort“-Kommissarin Sabine Postel, Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers sowie Schauspieler Ben Becker unterstützt. Außerdem stand Kai Pflaume in allen vier Ausgaben bei der Siegerehrung die aktuelle "Miss Germany" Caroline Noeding zur Seite.

Der Kampf um die offizielle deutsche Meisterschaft in 17 Disziplinen wurde am Samstag, 19. Oktober 2013, um 20.15 Uhr eröffnet. Die weiteren Ausscheidungswettkämpfe wurden an den beiden darauf folgenden Donnerstagen, am 24. und 31. Oktober, ausgetragen. Darin bewiesen zum Beispiel die klügsten Köpfe Deutschlands ihr unglaubliches Wissen, die schnellsten Deutschen lieferten sich spannende Duelle in verschiedenen Disziplinen, und die stärksten Männer des Landes zeigten mit ihrer Kraft außergewöhnliche Leistungen.

Bei den drei Ausscheidungswettkämpfen hatte am Ende jeder Show das Studio-Publikum die Wahl: Die drei Deutschen Meister, die in den Ausscheidungswettkämpfen die meisten Stimmen auf sich vereinten, zogen in das Finale von "Die Deutschen Meister 2013" ein. In der großen Live-Show traten am Samstag, 2. November um 20.15 Uhr die neun Finalisten gegen europäische Champions u.a. aus Österreich, Italien, Weißrussland und Großbritannien an. Auch die Duelle zwischen den frisch gekürten Deutschen Meistern und den Besten Europas waren an Spannung nicht zu überbieten. Zum Schluss entschied das Fernsehpublikum darüber, wer sich über die 100.000 Euro Preisgeld freuen darf.

Im großen Live-Finale ging es dann ums Ganze: Können die Deutschen Meister mit ihren beeindruckenden Leistungen auch vor der europäischen Konkurrenz bestehen? Alexander Padva (Deutscher Meister im "Musik am 1. Ton erkennen"), Sigrid Grün (Deutsche Meisterin im "Gedichte rezitieren"), Jonas Baumann (Deutscher Meister im "Reckstangenklettern"), Maximiliano Pugliese (Deutscher Meister im "Würfelstapeln auf der flachen Hand"), Heinz Ollesch (Deutscher Meister im "Vorschlaghammer an den Kopf halten"), Klaus Otto Nagorsnik (Deutscher Meister im "Stadt - Land - Fluss") sowie Anika Stuhr (Deutsche Meisterin im "Seilspringen mit dem Po"), Simon Reinhard (Deutscher Meister im "Schnell-Memorieren") und Amadei Weiland (Deutscher Meister im "Rückwärtshochsprung an der Wand") traten an, um in ihrer Disziplin zu gewinnen und das Preisgeld mit nach Hause zu nehmen. Am Ende konnte sich David Fanelli aus Italien über die 100.000 Euro freuen. Der 20-Jährige setzte sich in einem spannenden Duell im „Rückwärtshochsprung an der Wand“ gegen Amadei Weiland durch und darf sich nun „Europameister“ nennen.

"Die Deutschen Meister 2013" wurde im Auftrag der ARD von Brainpool produziert. Die redaktionelle Federführung lag beim NDR.

Nominierungen und Awards

2014
Nominiert für Rose d'Or "Game Show"

Info

Produzent: Andreas Viek
Gastgeber: Kai Pflaume
Erste Ausstrahlung: 19.10.2013
© BRAINPOOL TV GmbH