Programme / Shows / Unser Song für Dänemark

1 von 4
usfd2014-gt
03:02
Unser Song für Dänemark

Kontakt

  • Katja Plüm
  • Teammanager Public Relations
  • Tel: 0221/6509-3010
  • Fax: 0221/6509-9-3010

kpluemSPAMFILTER@brainpool.de

Links

Unser Song für Dänemark

Mit einem sensationellen Ergebnis endete die Suche nach dem deutschen Vertreter beim Eurovision Song Contest 2014 in Dänemark: Die bis dahin unbekannte Berliner Band Elaiza gewann den Publikumsentscheid und fährt im Mai mit ihrem Titel "Is it right" nach Kopenhagen. Im Stechen mit Unheilig, von den TV-Zuschauern ebenfalls in die letzte Runde gewählt, entfielen 55 Prozent der Stimmen auf die drei Musikerinnen Ela, Yvonne und Natalie. Zuvor hatten sie sich bereits gegen sechs weitere Bands durchgesetzt, die an dem Abend in der Kölner Lanxess Arena auf der Bühne standen.

Das Abstimmungs-Procedere: In der Live-Show entschieden die Fernsehzuschauer per Telefon und SMS, wer Deutschland am 10. Mai beim ESC-Finale in Kopenhagen vertreten wird. Das Publikum konnte während des zweistündigen Vorentscheids dreimal abstimmen: In Runde 1 präsentierten alle acht Acts jeweils einen Song. Die Zuschauer wählten daraus vier Acts, die in die zweite Runde kamen. In Runde 2 performten diese vier Acts einen weiteren Song. Nun entschieden die Zuschauer zwischen den insgesamt acht Songs, welchen sie am besten geeignet für den ESC hielten. Im Finale in Runde 3 standen die beiden Acts, deren Songs die meisten Stimmen erhalten hatten. Ein Stechen entschied schließlich, welcher Act für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen antreten wird.

Zu den musikalischen Gästen beim deutschen ESC-Vorentscheid zählte Italiens Top-Star Emma Marrone. Sie stellte ihren Titel "La mia città" vor, mit dem sie für ihr Land in Dänemark auf der Bühne stehen wird. Außerdem waren in Köln dabei: Emmelie de Forest, die im vergangenen Jahr den ESC gewann. Sie präsentierte u.a. ihren neuen Titel "Rainmaker", die offizielle Hymne des diesjährigen Wettbewerbs in der dänischen Hauptstadt, sowie der erfolgreiche deutsche Popstar Adel Tawil, der zur Bewerbung für das ESC-"Clubkonzert" aufgerufen hatte.

Elaiza war diesem Aufruf von Sänger Adel Tawil gefolgt, sich mit einem Youtube-Video auf www.Unser-Song-fuer-Daenemark.de zu bewerben, um per Wildcard am deutschen Vorentscheid für den ESC teilzunehmen. Insgesamt 2240 Videos wurden hochgeladen. Aus diesen Bewerbungen suchten Vertreter des NDR, der Produktionsfirma BRAINPOOL, der Labels Sony, Universal und Warner, der Independent-Labels sowie der Popwellen und jungen Radios der ARD die zehn besten Acts aus. Diese jungen Künstler präsentierten sich im Februar in "Eurovision Song Contest 2014 - Unser Song für Dänemark: Clubkonzert" in Hamburg dem Publikum. Moderatorin des Clubkonzerts im Hamburger „Edelfettwerk“ und des deutschen Vorentscheids in Köln war Barbara Schöneberger, Reporterin im Greenroom Janin Reinhardt.

"Eurovision Song Contest 2014 - Unser Song für Dänemark: Clubkonzert" wurde am Donnerstag, den 27. Februar 2014 ab 22.15 Uhr live im NDR Fernsehen sowie auf zahlreichen Internet-Plattformen wie eurovision.de und eurovision.tv ausgestrahlt.

"Eurovision Song Contest 2014 - Unser Song für Dänemark" wurde am Donnerstag, den 13. März 2014 um 20.15 Uhr live im Ersten ausgestrahlt. Über 3,95 Millionen Zuschauer verfolgten die Show an den Bildschirmen.

Info

Executive Producer: Jörg Grabosch
Ausstrahlung: 13.03.2014
Länge: 120 min
© BRAINPOOL TV GmbH